Mittwoch, 22. Mai 2013

London: Food & Restaurants

Nun komme ich also doch endlich noch dazu, euch ein paar von meinen Eindrücken von meinem Urlaub in der britischen Hauptstadt zu zeigen.

Neben Sightseeing und Shopping ist Essen für mich ein wichtiger Wohlfühl- und Interessensfaktor in fremden Ländern. So fremd ist England nun zwar nicht, jedoch gab es durchaus das eine oder andere zu entdecken. Zwei meiner absoluten Favourites möchte ich euch in diesem Post vorstellen.

1. Square Pies, Spitalfields Market, 105c Commercial St, London


Wer in London ist kommt an Pubs nicht vorbei - und wer in Pubs sitzt, bekommt zwischen Guiness und Strongbow schon mal Hunger. Das ist wohl der klassische Ort, an dem Meat Pies zum Einsatz kommen. Meist mit Fleisch gefüllte Blätterteigpasteten, dazu Mashed Potatoes (Kartoffelpüree), Mashed Peas (Erbsenpüree) und einen dicken Schlag Gravy (Bratensoße).

Direkt am wunderschönen Old Spitalfield Market in der Nähe der Liverpool Street Station, einer Jugendstilhalle mit Vintage- und Künstlerständen, befindet sich eine Filiale der kleinen Londoner Restaurant-Kette "Square Pie". Individuell eingerichtete Ladenlokale, frische regionale Zutaten und sehr freundliches Personal laden ein, das britische Traditionsgebäck zu probieren.

Trotz anfänglicher Zweifel - da das Gericht zugegebenermaßen keinen Schönheitspreis gewinnt - haben wir uns mutig den Klassiker (Steak & Guiness) und einen Exoten unter den Pies (Chicken Curry) bestellt. Eigentlich wollten wir uns einen Pie teilen, der nette Angestellte machte uns aber darauf aufmerksam, dass es pro Menü einen Pie zusätzlich gratis gibt und schon war Chicken Curry auf unserem Tablett gelandet! Auch vegetarische Pies mit Spinat, Feta, Pilzen oder Spargel lassen sich auf der Speisekarte finden, hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Ich habe zwar keine Vergleichsmöglichkeiten - aber beide Pies und auch die Beilagen waren sehr deftig und sehr lecker! Genau das richtige nach einer anstrengenden Sightseeing-Tour. Danach noch gemütlich über den Old Spitalfield Market steuern und die Welt ist in Ordnung.
 

2. Leong's Legend, Macclesfield Street 3, Chinatown, London 

Zwar nicht im geringsten klassisch britisch, aber mein kulinarisches Highlight auf der Reise war Leong's Legend in Chinatown/Soho. Da ich ein Jahr in Taiwan verbracht habe, besitze ich eine gewisse Affinität was chinesisches Essen angeht. Wenn es dann noch traditionell taiwanesisch ist, sitze ich so schnell an einem Tisch wie kritische Webinhalte in China zensiert werden.

Auf der Karte finden sich zahlreiche Dim Sum-Variationen, Reis- und Nudelgerichte, Suppen sowie zusammengewürfelte taiwanesische Spezialitäten. Mich hat überrascht und begeistert, wie authentisch die Küche dort war. Wenn man 10 Jahre auf der Suche nach vergleichbarem Essen in Deutschland ist, gibt man langsam auf. Leong's Legend hat mir den Glauben an unverfälschte taiwanesische Küche in Europa zurückgegeben :o)

Probiert unbedingt die Legend's Siu Loung Bao, im Bild rechts unten. Das sind mit Fleisch gefüllte Dumplings aus dem Bambusdämpfer, traditionelles Streetfood in Taipei. Auch die Beef Noodle Soup (links) war spektakulär, jedoch nur für Leute zu empfehlen die einer gewissen Chili-Schärfe nicht allzu zimperlich gegenüberstehen!

Wer kann nun noch Vorurteile gegen die britische Küche haben? Mich jedenfalls hat mein Kurztrip eindeutig von der kulinarischen Seite Englands überzeugen können. Im nächsten Post möchte ich euch noch meine Lieblingsplätze in London vorstellen.

Deshalb vorab die Frage: Wart ihr schon in London? Wenn ja, wo ist es am schönsten?



Kommentare:

  1. Ich war leider noch(!) nicht in London, aber werde aufjedenfall in Zukunft dem historischen Städtchen einen Besuch abstatten und womöglich so fasziniert sein, dass ich am liebsten dort hausen würde.
    Ich finde u.a. den britischen Akzent einfach entzückend (:D) und bin froh, dass z.B. einige Schauspieler nun auch weltweit Karriere machen und öfters auf der Leinwand zu sehen sind!

    Von der Essenskultur dort hört man ja des öfteren grausige Sachen, wovon ich mich dann auch selbst überzeugen möchte. Leong's Legend werde ich dann nebenbei auch infiltrieren!

    Ich bin gespannt auf 'deine Lieblingsplätze' aus London, da ich wahrscheinlich wie eine Irre all die Sehenswürdigkeiten, kleinen Designerläden UND die ländliche Gegend erkunden, sowie das Touristenklischee bestätigend alles fanatisch-fotografisch festhalten würde!

    ♥Looona Lou

    AntwortenLöschen
  2. Ich war schon 2x in London, nur kulinarisch war ich da bisher noch nicht so unterwegs (leider), war damals noch nicht so mein Ding. Was jedoch Pflicht war, war wenigstens einmal in einem schönen Pub Fish'n'Chips zu essen. Yummi! Bis jetzt das einzige leckere Essen, dass ich in England hatte. Am schlimmsten finde ich das Frühstück da und nie habe ich mal ordentliches Brot gefunden, immer nur das schreckliche Weißbrotgedöns :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hmm. Das sieht alles so lecker aus!

    http://jessik0.blogspot.de

    xoxo Jessi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...